Sehenswürdigkeiten

Inhalte teilen:

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben
Schloss Kewenig Aussenansicht, © Familie Weyrich, Schloss Kewenig

Schloss Kewenig

Körperich

Schloss Kewenig bei Körperich-Niedersgegen zählt zu den ältesten Gutshäusern im Landkreis Bitburg-Prüm.

.

Weitere Infos
Innenansicht Wallfahrtskirche Weidingen, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, AC Krebs

Wallfahrtskirche Weidingen

Weidingen

Seit mehr als 700 Jahren pilgern Menschen zur Weidinger Marien-Wallfahrtskirche aus dem 13. Jahrhundert.

Weitere Infos
Huwelslay Holsthum, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Huwelslay bei Holsthum

Holsthum

Zwischen Holsthum und Peffingen kann man die Entstehung von Kalksinter beobachten.

Weitere Infos
Die Grüne Hölle, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, Elke Wagner

Grüne Hölle

Bollendorf

Eine enge Kluft, verwitterrte Felswände, von einem dichten Teppich aus Moos bewachsen - die Grüne Hölle von Bollendorf ist ein Naturerlebnis!

.

Weitere Infos
Roter Puhl, © Eifel Tourisus GmbH, D. Ketz

Roter Puhl

Mettendorf

Am „Roten Puhl“, dem Buntsandstein-Prallhang an der Enz, präsentiert sich die Naturlandschaft besonders imposant in orange-leuchtenden Farben.

Weitere Infos
Einsiedelei Ernzerberg, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH / Anna Carina Krebs

GESPERRT! Einsiedelei auf dem Ernzerberg

Echternacherbrück

Noch bis 1783 bewohnten Einsiedlermönche die in den Fels gehauenen Räume.

.

Weitere Infos
Die Liborius Kapelle, © D. Ketz, naturwanderpark.eu

Liborius Kapelle

Echternacherbrück

Von der Kapelle gibt es den schönsten Blick auf Echternach in Luxemburg.

.

Weitere Infos
Prümer Burg, © Eifel Tourismus, Dominik Ketz

Prümer Burg

Prümzurlay

Vom Bergfried der Prümer Burg auf der steilen Felsklippe hat man einen wunderbaren Blick über das Prümtal.

.

Weitere Infos
Die sogenannten Kiesgräber - römische Brandgräber, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Kiesgräber

Bollendorf

Das Brandgräberfeld aus römischer Zeit mit dem rätselhaften Namen "Kiesgräber" liegt im Wald zwischen Bollendorf und Ferschweiler. Einst war eine Siedlung sicher nicht weit entfernt.  

.

Weitere Infos
Blick über die Hopfenfelder im Prümtal, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Hopfenanbau im Prümtal

Holsthum

Im Prümtal bei Holsthum liegt das einzige Hopfenanbaugebiet von Rheinland-Pfalz. Hier wächst der hochwertige Siegelhopfen, der neben dem Hallertauer Hopfen ein wesentlicher Bestandteil des Bitburger Bieres ist.  Hopfenbauer und Biersommelier Andreas Dick bietet Hofbesichtigungen, Biertastings und Braukurse an, die Hopfenscheune kann für Feste und Feiern gemietet werden…

Weitere Infos