Predigtstuhl

Bollendorf

Inhalte teilen:

Der Predigtstuhl ragt wie eine Säule in die Höhe und erinnert an eine Kanzel in der Kirche. Dieser heute isoliert stehende Felsturm ist vor mehr als 10.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit aus der hinter ihm liegenden Felswand abgerutscht. Damals ist Wasser von Regen oder Schnee oben in den Fels eingedrungen, gefroren, hat sich ausgedehnt und diesen Felsblock quasi abgesprengt, der dann auf dem tonigen Untergrund abgerutscht ist.

Man geht davon aus, dass der Turm immer noch mit dem bloßen Auge nicht erkennbar in Bewegung ist und mit der Zeit weiter Richtung Tal rutschen wird.

Besichtigen kann man den Predigstuhl während einer Wanderung durch die "Grüne Hölle" auf dem Rundwanderweg Nr. 55 des Naturparks Südeifel. Laden Sie sich gleich die App zur Lauschtour Grüne Hölle herunter, dann erhalten Sie außerdem interessante Hintergrundinformationen.

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Der Predigtstuhl ist jederzeit frei zugänglich.

Ort

Bollendorf

Kontakt

Grüne Hölle
Sonnenbergallee 1
54669 Bollendorf

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn