Nims-Radweg

Weinsheim

Inhalte teilen:

Der Radweg ist nach dem Unwetter vom 14./ 15. Juli durchgängig befahrbar. Ab Rittersdorf bis kurz vor Bitburg-Stahl ist eine Umleitung eingerichtet.
.....................

Kulturelle Highlights in märchenhafter Natur stehen für die Radtour auf dem Teilstück des Nims-Radweges zwischen der Eifeler Bier-Metropole Bitburg und Minden an der deutsch-luxemburgischen Grenze. Lohnenswert direkt zu Beginn ist ein Blick in die Bitburger Erlebniswelt bevor die herrliche Fahrradtour auf dem weiteren Weg Kultur und Natur in besonderer Art vereint. Ein Beispiel für die vielen Attraktionen beim Radwandern Eifel auf dieser Strecke: Die Skulpturen aus Eifeler Sandstein, die den Radweg bis Minden säumen. Im Frühling begleiten im südlichen Teil des Nims-Radweges blühende Streuobstwiesen die Radtour.
Richtung Süden erreicht man nur wenige Kilometer weiter über den Prüm-Radweg den Sauer-Radweg bei Minden an der Deutsch-Luxemburgischen Grenze.

Eine sportliche Herausforderung stellt der nördliche Teil des Nims-Radweges dar. Er führt über stärkere Anstiege und Abfahrten von Weinsheim bei Prüm über die Schönecker Schweiz bis Bitburg. 

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Radwege Eifel: Wegmarkierung Nims-Radweg
pdf: umleitung-nims-radweg-bickendorfgpx: nims-radweg

Ergebnisse filtern:

Highlights auf der Strecke

Bitburger Erlebniswelt

Bitburger Erlebniswelt - Sudhaus, © Bitburger Braugruppe GmbH

Wo Bitburger zu Hause ist
In der Bitburger Erlebniswelt die Fassbiermarke Nummer eins mit allen Sinnen erleben.

Auch wenn die eigentliche Braustätte aus Kapazitätsgründen in den 1980er Jahren an den Rand Bitburgs umzog, ist Bitburger bis heute im Herzen der Stadt präsent. Das ursprüngliche Brauereigebäude, dessen Grundmauern aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen, beherbergt heute auf 1.700 Quadratmetern die Bitburger Erlebniswelt.

Bei einem geführten Rundgang sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken die Besucher, wie Deutschlands Fassbier Nummer eins entsteht. Neben der historischen Entwicklung des Unternehmens und der Bitburger Brautradition werden Rohstoffe, Brauprozess und Abfüllung anschaulich dargestellt. So lernen die Gäste die hohen Bitburger Qualitätsansprüche kennen, die fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie sind. In kurzen Erklärfilmen stellen Mitarbeiter die einzelnen Prozessschritte vor. So transportieren sie auch die Sorgfalt und die Leidenschaft, mit der sie Bitburger brauen. Von dem Resultat – der hohen Qualität und dem einzigartigen Geschmack von Bitburger – können die Besucher sich anschließend in der BitLounge, dem ehemaligen Kesselhaus, persönlich überzeugen.

Der Eintritt kostet 9 Euro. Enthalten sind darin die Führung sowie zwei Freigetränke in der Bit-Lounge. Mit drei weiteren Getränkegutscheinen lädt Bitburger in die umliegende Gastronomie ein.

Ein Besuch der Bitburger Erlebniswelt ist nur nach Anmeldung möglich. Informationen hierzu sowie Details zur Führung und weiteren Angeboten wie den Bitburger Biererlebnissen finden Sie auf www.bitburger.de/besuch



Details ansehen

Burg Rittersdorf

Burg Rittersdorf, © Tourist-Information Bitburger Land

Aufgrund des Unwetters vom 14. Juli 2021 ist die Burg bis auf weiteres nicht zu besichtigen.

Die Burg Rittersdorf ist seit ihrer Erbauung nahezu unverfälscht erhalten geblieben und vermittelt ein eindrucksvolles Bild spätmittelalterlicher und neuzeitlicher Renaissance-Wohnkultur. Die rund 700 Jahre alte Wasserburg liegt drei km nördlich von Bitburg in Rittersdorf. Sie beherbergt ein kleines Heimatmuseum und im gotischen Rittersaal das Standesamt (Außenstelle) der Verbandsgemeinde Bitburg-Land. Außerdem ein privat geführtes Restaurant mit feiner Landküche. Kunsthistorisch ist die Burg besonders für den aufwendig gestalteten Torbogen bekannt.

In regelmäßigen Abständen finden im Burgsaal der Burg Rittermahle nach mittelaltericher Art statt. Nach der Begrüßung durch den Burgherrn und seinem Gesinde tragen Knappen und Mägde in mittelalterlichen Kostümen Speisen und Trank auf. Bänkelsänger, Gaukler und die authentlisch gedeckte Rittertafel tragen zur mittelalterlichen Atmosphäre bei. Natürlich kann man in den stilvoll eingerichteten Räumen des Restaurants eine feine Landküche und einen erstklassigen Wein genießen.

Details ansehen

Schloss Niederweis

Außenansicht Schloss Niederweis, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, AC Krebs

Das Wappen der einstigen Herrschaft Niederweis über der Freitreppe des Hauptportals und der Schlussstein mit der Jahreszahl der Erbauung 1751 sind zwei der wenigen Zeugnisse über die Geschichte dieses kleinen Landschlosses. Es wurde für Franz Eduard Anton Baron von der Heyden erbaut, 1693 in Niederweis geboren und später als Präsident des Provinzialrates von Luxemburg ranghöchster Beamter des Luxemburger Landes. Der letzte Baron von der Heyden, Clemens Wenzeslaus, starb 1840 unverheiratet. Er hinterließ sein gesamtes Vermögen dem Kreis Bitburg zur Erziehung verwaister Kinder und Pflege armer, älterer Personen. Schloss Niederweis wurde mehrfach verpachtet und verlor im Lauf der Jahre ganz seinen ursprünglichen Charakter, bis es im Jahr 2005 von einem Privatmann erworben wurde, der das Schloss, den Garten und die Nebengebäude in liebevoller Kleinarbeit restaurierte. Originalgetreu ausgestattete Innenräume, Schlossrestaurant und Schlosscafé, ein Trauzimmer und zahlreiche Räume für Feiern machen Schloss Niederweis zu einem besonderen Anziehungspunkt. Schlossbesichtigungen sind jeden Sonntag ab 15:00 Uhr sowie auf Anfrage möglich. Auf Schloss Niederweis finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt, die Räumlichkeiten und das Schlossgelände können zudem für Feiern aller Art gemietet werden. Und natürlich ist das Landschloss ein beliebter Ort für Hochzeiten.

Details ansehen

Burg Rittersdorf

Burg Rittersdorf

Erleben Sie urwüchsige und historische Unterhaltung in den traditionellen Gemäuern einer Burg! Verweilen Sie einen Abend mit Freunden im Mittelalter. Burgherr, Bänkelsänger und Jongleur/Gaukler sorgen für Kurzweil und lassen diesen Abend unvergessen werden. Die Begrüßung am Burgtor mit einem „Eifelgeist“, die Handwaschung, die Auswahl von Graf und Gräfin und der Ehrenritterschlag für „besondere Verdienste“ sind nur einige Highlights, die Sie erwarten. Die Rittertafel mit Holz- und Steingutgeschirr, das deftige Mahl sowie der Kerzenschein garantieren einen gelungenen Abend.

Details ansehen

Restaurant Hotel Koch - Schilt

Restaurant Koch Schilt, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

Die Speisekarte des Restaurants Koch-Schilt präsentiert eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten und internationalen Speisen. Das Küchenteam des Restaurants legt besonderen Wert auf die Verarbeitung saisonaler Produkte und hochwertiger regionaler Zutaten, denn die Tradition der Eifelküche wird hier groß geschrieben.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Weinsheim bei Prüm

Ziel: Irreler Mühle

Streckenlänge: 61,9 km

Dauer: 04:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 841 m

Abstieg: 1.219 m

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn