Erinnerungsweg

Wallendorf

Inhalte teilen:

Dieser Rundgang erinnert an die dramatischen Ereignisse, welche sich in dieser Grenzregion in der Zeit von Ende 1944 bis 1945 ereignet haben. Der kleine Ort Wallendorf an der deutsch-luxemburgischen Grenze, am Zusammenfluss der Sauer und Our, war einst Schauplatz erbitterter Kämpfe.

Als im Dezember 1944 deutsche Kampfeinheiten die Our überquerten und die U.S. Verteidigungslinie angriffen, gab es hohe Verluste auf beiden Seiten.
Anfang Februar 1945 überquerten amerikanische Einheiten wiederum die Our vom Hoesdorfer Plateau aus, durchbrachen die Siegfriedlinie und begannen somit die Invasion Deutschlands.
17 Tafeln informieren über die Ereignisse entlang des 21 km langen Rundwanderwegs, dieser kann in zwei Etappen erwandert werden. So umfasst der luxemburgische Teil die Tafeln 1 bis 9 und Tafel 17. Der deutsche Teil erstreckt sich von Tafel 10 bis 16.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten die eingezäunten Bunkeranlagen nicht betreten und die markierten Wege nicht verlassen werden. Hunde sind an der Leine zu führen.

Bitte begegnen Sie während dieses historischen Rundgangs den Opfer dieses Krieges mit Respekt!

 

Infos zu dieser Route

Streckenlänge: 21 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

54669 Bollendorf

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn