img_0897, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, Christian Calonec-Rauchfuss

Auf Entschleunigungstour durch die Täler von Alsbach und Enz

Mettendorf

Inhalte teilen:

Das Alsbach- und das Enztal können nicht mit einem Reichtum an kulturellen Schätzen dienen. Sie bestechen eher durch ihre Idylle und teils sehr verwunschenen Abschnitten. Das Enztal bietet außerdem mit dem "Roten Puhl" eines der beeindruckendsten Naturphänomene im Felsenland Südeifel.

Unsere Tagestour starten wir auf dem Dorfplatz in Mettendorf. Ein Stück der Hauptstraße entlang in Richtung Sinspelt gelangen wir über die Straße "Im Weidig" hinter dem Sportplatz in den "Hangenbach" und folgen der Beschilderung für den Rundweg des Naturparks Südeifel Nr. 48.

Wir gelangen durch eine ruhge Ortsrandlage und nähern uns dem Alsbachtal, ein wirklich idyllisches Stück Natur. Relativ zu beginn des Tals stoßen wir auf eine erste Rast- und Erfrischungsstation - das Wassertretbecken an der Grillhütte. Bequeme Holzliegen locken zum kurzen Verschnaufen.

Jetzt tauchen wir ganz ein in das Alsbachtal und lauschen dem entspannenden Plätschern des Wassers. Über einen kleinen Hügel und einen kleinen Wald kommen wir schließlich nach Sinspelt, wo sich das Hofcafè des Heyenhofs für eine willkomene Pause mit Kaffee und Kuchen anbietet (donnerstags bis sonntags ab 14 Uhr).

Nach der Stärkung ist es nicht mehr so sehr weit bis zu unserem Ausgangspunkt in Mettendorf. Wir stoßen jetzt aber auf das landschaftliche Highlight der Tour - dem "Roten Puhl". Hier hat sich die Enz in den Buntsandstein aus dem Erdzeitalter der Trias gegraben, der sich beeindruckend in leuchtend orange-roten Farben zeigt. Die Ablagerungen in Fluss- und Deltabereichen sind ca. 220 Mio. Jahre alt.

Die Pause zum Bestaunen der Steilwand nutzen wir, um unsere Füße in der Enz zu kühlen.

Zurück in Mettendorf belohenn wir uns mit einem leckeren Essen im Restaurant Kickert.

TIPP: Alternativ kann man auch im Restauarnt "Fronhof" gut speisen. Beide Lokale, die auch Übernachtsungsmöglichkeiten anbieten, findet man in der Hauptstraße.

"t11939922_naturpark-suedeifel-wanderweg-48-sinspelt-mettendorf" als gpx

Auf Entschleunigungstour durch die Täler von Alsbach und Enz

5466 Bollendorf

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn