Pfarrkirche St. Nikolaus zu Neuerburg mit Torturm

Neuerburg

Inhalte teilen:

Die Pfarrkirche St. Nikolaus wurde 1492 spätgotischischen Stil unter Cuno II., Graf von Manderscheid-Blankenheim, Herr von Neuerburg erbaut. Sie liegt im "Burgfried". einer Anhöhe unterhalb der Burg. Der zweischiffige Bau zeichnet sich durch die schönen Netzgewölbe und die Wappen in den Schlusssteinen der Gewölbe aus.


Besonders wertvoll sind der Taufstein aus dem 16. Jahrhundert, die achteckige Holzkanzel aus dem 18. Jahrhundert sowie der Beichtstuhl mit umfassenden Schnitzarbeiten. Aus der Erbauungszeit ist auch noch ein Sakramentsschrein vorhanden. Die Figur des Heiligen Nikolaus - dem Schutzpatron der Kirche - stammt aus dem 15. Jahrhundert.


Der Torturm an der Pfarrkirche ist der mittelalterliche Eingang zum ersten Burgabschnitt und gleichzeitig Glockenturm. Nach dem Großbrand von 1818 wurde er im alten Stil wieder aufgebaut.


Weitere interessante Details zur Stadt Neuerburg sind auch unter www.neuerburg-eifel.de zu finden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Tagsüber frei zugänglich.

Ort

Neuerburg

Kontakt

Pfarrkirche St. Nikolaus Neuerburg
Burgstraße
54673 Neuerburg

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn