Burg Bollendorf

Bollendorf

Inhalte teilen:

Auf einem Felsen oberhalb der Sauer empfängt die Burg Bollendorf alle, die aus Richtung Echternacherbrück in den Ort kommen. Die Burg war Sitz der von der Abtei Echternach verwalteten Propstei und wurde später auch zum Sommersitz ihrer Äbte. 

Der Ursprung der Burg liegt im Mittelalter: Zur Flussseite hin blickt ein runder Turm mit Schießscharten. Ihr heutiges Aussehen aber erhielt Burg Bollendorf vor allem im Barock. Abt Gregorius Schouppe, dessen Wappen und eine Inschrift mit der Jahreszahl 1739 über dem Portal des Hauptgebäudes zu sehen sind, ließ im 18. Jahrhundert das Gebäude verändern und um den Mittelbau und den Südtrakt erweitern. Im Halbkreis um den Hof sind die ehemaligen Wohnräume der Dienerschaft und die Wirtschaftsgebäude angeordnet. Zur Burganlage gehörten auch die Mühle unterhalb der Burg und ein Garten mit Pavillon.

In den 70er Jahren übernahm die Familie Freundt die Anlage, restaurierte sie Stück für Stück und baute sie zum Hotel-Restaurant aus. Hier kann man Gast sein in historischem Ambiente und z. B. in einem Zimmer mit Renaissance-Kamin aus dem 17. Jahrhundert übernachten oder stilvoll speisen im neuen Restaurant "Ehemaliger Pferdehof".

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Außenanlagen sind frei zugänglich. Eine Innenbesichtigung ist auf Anfrage möglich.

    Das Hotel-Restaurant hat montags Ruhetag.

Ort

Bollendorf

Kontakt

Burg Bollendorf
Burgweg
54669 Bollendorf
Telefon: (0049)6526-69-0
Fax: (0049)6526-69-38

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn